Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Essstörungen: Anorexie und Bulimie / Personen / Carina Wintergarten / Carina Wintergarten hat in der Klinik viel gelernt, um den Anschluss in der Schule nicht zu verlieren.

Carina Wintergarten hat in der Klinik viel gelernt, um den Anschluss in der Schule nicht zu verlieren.

Mögen Sie noch erzählen, was das Essen, die Esskrankheit mit für Auswirkungen hatte auf Ihre Erfahrungen in der Schule?
Es hat halt das ganze verkompliziert, weil ich dann eigentlich- war ich gleich mal ein halbes Jahr in der Klinik. Und das fehlt mir ja im Unterricht. Das heißt, man muss erst mal an das ganze Schulmaterial drankommen und das dann auch irgendwie lernen. Ich hatte in der Realschule das Glück, dass ich relativ- also ein paar Lehrer hatte, die dann auch mich mit in die Klinik reinbegleitet haben, wo halt dann sich auch Sorgen gemacht haben und ein bisschen darauf aufmerksam gemacht haben. Und die haben dann halt mir immer alles zugespielt eigentlich. Von dem her, war ich dann immer sehr auf dem Laufenden. Zu dem Zeitpunkt- dann erstmal waren auch meine Klassenkameraden regelmäßig bei mir. Beim zweiten Mal war es dann schon schwieriger. Da musste ich mich dann echt auf die Lehrer verlassen und habe dann halt echt alles selber mir fast beigebracht. Weil in der Klinikschule werden nur die Hauptfächer eigentlich unterrichtet und dann reduziert. Das heißt, gerade in der Realschule- beim zweiten Mal war ich in der zehnten Klasse, wo eine Prüfungen bevorstanden und ich wollte partout nicht wiederholen. Ich habe dann nachher auch die Schule mit 1,5 oder so gemacht. Aber es hieß dann, dass ich nach der Klinik halt dann noch mehr gelernt habe, weil ich dann halt teilweise immer noch halt Sachen nachholen musste, weil du halt echt nicht an alles drankommst und alles mitkriegst und was geschwätzt wird.

Artikelaktionen

Förderung dieses Moduls

Dieses Modul wurde finanziert durch eine private Spende.